Sexuelle Störungen bei

SexMedPedia

SexMedPedia

SexMedPedia ist das erste, kostenlose Online-Nachschlagewerk mit gesichertem Wissen zu allen Themen der Sexualität.

Sexualmedizinerin Dr. Elia Bragagna, zusammen mit hochkarätigen Spezialisten, garantiert gesichertes Wissen.

Sexuelle Störungen bei Männern

Phase der sexuellen Annäherung

  • Sexuelle Lustlosigkeit
    Verlangen nach Sex ist weniger geworden oder gar nicht vorhanden
  • Sexuelle Abneigung (Aversion)
    Der Gedanke an Sex und Sex wird als unangenehm und abstoßend erlebt

Erregungsphase

  • Erregungsabbruch
  • Erektionsstörungen
    Der Penis versteift sich gar nicht oder nicht ausreichend
  • Über Stunden anhaltender steifer Penis (Priapismus)

Einführung des Penis (Koitus)

  • Schmerzhafter Geschlechtsverkehr (Dyspareunie)
    Brennen, Stechen oder Schmerzen im Genitalbereich

Orgasmusstörungen

Störungen des Samenergusses (Ejakulationsstörungen)

  • Vorzeitiger Samenerguss
    Schon vor dem Einführen in die Scheide oder kurz danach
  • Ausbleibender Samenerguss
    Es kommt trotz ausreichender Steife des Penis und intensiver Stimulation zu keinem Samenerguss
  • Samenerguss ohne Befriedigung
  • Trockener Orgasmus
    Samen ergießt sich rückwärts in die Harnblase

Nach dem Orgasmus

  • Betroffener empfindet nach dem sexuellen Verkehr Depression, Gereiztheit, innere Unruhe, hat Wein- oder Lachanfälle, Kopfschmerzen u.A.

Bitte weiterlesen: SexMedPedia